Willkommen im

weltgrößten mobilen Labyrinth

Wir haben täglich von 09:00 - 22:00 Uhr bis zum 12. September geöffnet!

COVID-19

Bei dem Besuch des Labyrinths ist die Vorlage eines negativen Corona-Test oder eines Impf- oder Genesungsnachweises aktuell nicht mehr notwendig.

Öffnungszeiten & preise

Kind im Labyrinth
Einzeleintritte & Familien

Das weltgrößte Labyrinth ist für jeden ein großer Spaß, ob allein, zu zweit oder mit der ganzen Familie

Kinder im Labyrinth
Gruppenbuchungen & Kindergeburtstage

Egal ob Kindergeburtstag, Betriebsausflug oder mit Freunden - Gruppen sind uns jederzeit herzlich willkommen

Über uns

Seit dem Jahr 2000 irren unsere Abenteurer auf der Suche nach dem Turm, durch das weltgrößte mobile Labyrinth. Jeden Sommer bauen wir unser Labyrinth in der Bonner Rheinaue auf. 

  • Bei uns sind alle willkommen, egal ob groß oder klein.
  • Der Besuch ist jederzeit ohne Anmeldung möglich.
  • An unseren Picknicktischen ist genügend Platz für Pausen und eine kleine Stärkung. Entweder selbst mitgebracht oder Getränke, Slush-Eis oder Nachos mit warmer Käsesoße und Salsa.

Alle

10 tage

neu

Impressionen

Unser Labyrinth ist der größte transportable Irrgarten der Welt. 

Die Wege im Labyrinth sind variabel, so dass die Anordnung der Wege und Irrwege immer wieder geändert werden können, sodass in regelmäßigen Abständen einem erneuten Besuch im Labyrinth nichts im Weg steht. 

Neugierig? Dann sammle Impressionen in unserer Bildergalerie.

Kinder auf dem Labyrinthturm
Labyrinth vom Turm
Luftaufnahme vom Labyrinth
Kiiking Schaukel in Action

Anfahrt

Parken
Sie können kostenfrei auf dem Parkplatz Rheinaue (Herbert-Wehner Platz) parken. Von dort sind es 2 Minuten Fußweg zum Labyrinth.

ÖPNV
Straßenbahn-Linie 66: Haltestelle Rheinaue, ca. 5min. Fußweg
Stadtbus-Linien 610, 611 und 631: Haltestelle Volksbank-Haus, ca. 3 min. Fußweg.

Benefizaktion

Das Team vom Labyrinth hat in der vergangenen Woche mit 8 Leuten drei Tage in Ahrbrück bei Aufräumarbeiten geholfen.
Dabei haben wir Frau Schumacher (63 Jahre) kennengelernt, die ihr gesamtes Hab und Gut verloren hat.

Ihr gesamter Haushalt landete auf einem Müllhaufen, da alles zerstört war.
Nicht nur ihr Haus wurde durch das Hochwasser verwüstet, sondern auch ihr Gärtnereibetrieb wurde Opfer des Hochwassers.

Deshalb werden wir am Samstag, den 24.07.2021, den gesamten Erlös des Labyrinths ohne jeglichen Abzug an Frau Schumacher spenden.

Wir freuen uns auf ihren Besuch und ihre Unterstützung!
Ihr Labyrinth-Team

P.S. Bringen Sie gute Laune & Hunger mit, da es vor Ort sowohl süße als auch herzhafte Flammkuchen geben wird.

X